Eonas 2. Map

Startbild
Vom 3.November 2013 stammt diese Aufnahme vom 35m hohen Ventaer Hauptbahnhof im Gegensatz zum Dom, der diesen um 72m überragt.    Der Hauptbahnhof diente dem heutigen Westbahnhof als Vorbild. Er wurde hierfür einfach vergrößert, erweitert und bekam eine rote Farbe. Anfang Mai 2013 begann Titan östlich des damaligen Spawns mit dem Bau eines neuen Stadtzentrums in dem für ihn typischen Baustil.  Herzstück des neuen Stadtzentrums war das Rathaus mit dem davorliegenden Rathausplatz.  Das Rathaus besaß fünf Flügel mit je vier Etagen, vier Treppenhäuser, zwei Innenhöfe und eine große Kuppel und war eigentlich nur eine stark vergrößerte Form seines Rathauses der ersten Map. Diese Aussicht auf den Dom hatte man im September von SirMasteros Premium-Grundstück. Die Fassade, das Dach und die Kuppel des Doms wurden im Laufe der Jahre immer wieder überarbeitet.  SirMastero selbst wurde in den Tagen, in denen dieses Bild entstand, auch ins Team aufgenommen. Nachdem Titan den Dom in Venta fertiggestellt hatte, entbrannte ein kurzer Wettbewerb um den größten und schönsten Dom auf Eona.  So wurden in SkorpionMCs Stadt Forest Site und auch in yumiko777s Stadt Arbor neue Dome errichtet.  Eines Abends sah Titan auf der Dynmap nahe Forest Site einen weiteren Dom, den er nicht kannte und von dem er auch sonst nichts wusste. Er gab ihm den mysteriösen Namen 'Vierter Dom'.  Es stellte sich bald heraus, dass dieser vierte Dom zu einer geplanten (aber aufgegebenen) Stadterweiterung Forest Sites gehörte und von yumiko777 geschaffen wurde.  Da sich dieser Dom aber nun in einer verlassenen, bewaldeten Gegend befand, wandelte Titan ihn zu einer Ruine um. Fortan wirkte der Ort mystisch und verlassen.  Vermutlich kannte außer den Teamern niemand diesen Dom. Der 2. Weihnachtsmarkt Eonas fand im Dezember 2013 auf dem Rathausplatz von Venta statt. Zu finden war dort ein Riesenrad und einige Stände mit Spielen und Shops. Außerdem befand sich in der Nähe vor der Bibliothek der große Adventskalender, der auch schon 1 Jahr zuvor verwendet wurde.    Auf diesem Bild wird sehr deutlich, dass dieses Rathaus nur eine stark vergrößerte Form des neuen Rathauses der ersten Map war (siehe Album Direkt nach dem Abriss der Universität, die nur wenige Tage existierte, begann man damit, einen Dom am selben Ort zu bauen. Geplant war ursprünglich, den Ventaer Dom der ersten Map 1:1 wiederaufzubauen. Man hatte nur nicht bedacht, dass sich der Baustil auf der neuen Map wesentlich vergrößert hatte. Die 65m hohen Domtürme wirkten neben dem Spawndach, das selbst schon 30m hoch war, eher langweilig.   (In der linken oberen und unteren Bildecke sind noch die Formen dieser alten Domtürme schwer zu erkennen.)  Also wurde beschlossen, die bereits vorhandenen Grundrisse und Bauteile um mehrere Meter zu vergrößern.  Wie auf dem Bild zu sehen, stand schon am 21.Februar ein großer Teil des vorderen Hauptschiffes. Titan und yumiko777 waren gerade dabei, die Decken zu konstruieren. Besonders in Baustil und -größe zeigte sich die deutliche Weiterentwicklung, die Eona seit der Eröffnung der zweiten Map hingelegt hatte.  Ein gutes Beispiel hierfür waren z.B. die Schiffe. Die Schiffe der ersten Map waren überwiegend noch eher klein. Mit SirMasteros Segelschiff 'Karl Marx' (meist nur 'Karlchen' genannt) änderte sich das schnell.  Einmal im Hafen von Venta eingebaut, zeigte sich der Unterschied mehr als deutlich.  Hier überragte sie so gut wie alle bestehenden Schiffe. Der 2. Weihnachtsmarkt Eonas fand im Dezember 2013 auf dem Rathausplatz von Venta statt. Zu finden war dort ein Riesenrad und einige Stände mit Spielen und Shops. Außerdem befand sich in der Nähe vor der Bibliothek der große Adventskalender, der auch schon 1 Jahr zuvor verwendet wurde. Wie schon auf der ersten Map, stand der Epic Titan auch im zweiten Venta auf einem Felsen über seiner Stadt. Auch diesmal blickte die ca. 30m hohe Statue Richtung Wohngebiet 3.  Zufällig wurde -wie auch auf der ersten Map- in direkter Nachbarschaft ein griechischer Tempel mit Akropolis gebaut. Abgebildet ist hier der damalige Hauptspawn. Er befand sich in einer imposanten ägyptischen Tempelanlage an der Eona Avenue.  Auf der Westseite stand der dreistöckige Spawntempel, der eine Bahnstation, Infotafeln, Portale und eine Servertour enthielt und auf der Ostseite stand die große Sphinx Kija auf einem Berg.  Jedem Spieler, der aus dem Spawntempel trat, eröffnete sich ein imposantes Bild, wenn die Sphinx hoch oben über ihm thronte. So sah der alte Spawn unmittelbar vor ... ...und nach seinem entgültigen Abriss aus.    Das damals serverweit bekannte Dach wurde an die Stadt Celestia verkauft, die Titans Schwester kat2000 (jetzt kat1908) gehörte.  An der Stelle des alten Spawns sollte nun ein schöner Platz entstehen, um die Weststadt optisch aufzuwerten. Etwas mehr als drei Wochen nach Baubeginn war bereits der größte Teil des Doms vollendet. So wurde Mitte März auch die Front fertig, wie auf diesem Bild zu sehen ist.  Mit seinen beiden Türmen, die jeweils 107m hoch waren, überragte er alle Gebäude der Stadt bei weitem.   Die Gestaltung des Bereiches vor dem Dom erfolgte in den Wochen danach. Noch während der Zeit der ersten Map wurde beschlossen, eine neue Map zu eröffnen. Der Grund waren immer öfter auftretende Probleme mit falsch generierten Chunks, da unsere vorherige Welt bereits zu alt war (Version 1.0).  Man begann im Hintergrund mit dem Aufbau dieser neuen Welt. Wenige Tage später ging der Hoster pleite und nicht nur die alte (erste) Map, sondern auch die bereits begonnene neue Map waren verloren.   Mit einem Backup und einem Hamachi-Server konnte über Titans Laptop weitergebaut werden, bis ein neuer Hoster gefunden war.  Auf diesem Privatserver entstand auch das Bild, welches den neuen Spawn mit seinem typischen Dach während des Baus und rechts den neuen AdminShop zeigt. Am 2.Juli 2013 wurde schließlich der Kampfring der PVP-Arena FightCastle überdacht, um sie zu einer Mobarena umbauen zu können (die Monster sollten nicht verbrennen).  Die Umfunktionierung ging schnell voran und so konnte die neue Mobarena bereits am 5.Juli eröffnet werden. Die alte Mobarena direkt hinter dem Gebäude wurde kurz danach abgerissen. Man kann sie durch die Fenster im Hintergrund ein wenig erkennen.  Der Ring wurde in seiner Ausstattung bis heute nicht verändert und FightCastle ist bis heute eine beliebte Mobarena. Im März war das damalige Stadtzentrum bereits weitgehend fertig. Mittelpunkt war der Spawn (links). Südlich von ihm befand sich der Dom im Bau, dessen Turmspitzen man auf dem Bild im Nebel sieht. An der nördlichen Seite des Spawns befand sich das große Infocenter (rechts im Bild).  Bei dem Spieler mit der Diamantrüstung handelt es sich um den damaligen GM TheLukesChannel. In der Nacht vom 15.-16.Juli 2013 errichteten Truemmerer und Titan die Sphinx, mit deren Fertigstellung der neue Spawn in der Wüste Juventas vollendet wurde.  Kurz vor Bauende erlaubten sich die beiden ein paar Späße und setzten der Sphinx berühmte Gesichter auf, wie z.B. das von Albert Einstein. Beim Meeting am Samstag dem 6. April 2013 wurde beschlossen, FranzxD98 zum Game Master zu erheben. Er setzte sich damals gegen seine Gegenkandidaten SkorpionMC und outrage666 durch. Beide wurden kurze Zeit später trotzdem eingestellt.    Am Sonntag wurde Franz dann offiziell ins Team aufgenommen und dieses Bild entstand für die Ankündigung auf der Homepage. Und so wirkte die fertige Sphinx Kija auf jeden Spieler, der den Spawntempel verließ. Hoch oben thronte sie auf ihrem Berg.    Nachtträglich wurde eine Leiter in sie eingebaut, mit der man in ihren Mund gelangte, von wo aus man eine gute Aussicht hatte. So sah der alte Spawn Ende März 2013 aus. Seine Formen wirkten zwar modern, aber schön war er nicht.  Die Spieler spawnten in der Mitte und auf den Plattformen drumherum fanden sie Infotafeln, Teleport-Knöpfe etc.  Rechts sieht man den Dom, links die Türme von Titans alter Wohnburg. Im Hintergrund erkennt man, vom Nebel umgeben, die PVP-Arena CastleFight. Ende Juni wurde das Infocenter im alten Stadtzentrum abgerissen, um einem neuen Hauptbahnhof für Venta Platz zu machen. Dieser war Anfang Juli 2013 bereits fertig.  Das Bild, auf dem man die 107m hohenDomtürme sieht, wurde aus der Bahnhofshalle aus aufgenommen, als dieser noch die oberen Wände unterm Dach fehlten. Wie man sieht, hingen aber immerhin schon die Lampen an der Decke :D Auch vier Monate nach ihrer Fertigstellung hatte die Sphinx nichts von ihrer beeindruckenden Wirkung verloren. Oft sagten neue Spieler, die den Spawntempel verließen, nur 2012 und 2013 fanden zu Ostern jeweils einwöchige Events statt, bei denen die Spieler Eier finden mussten. Diese Eier waren -mal schwer, mal leicht zu finden- in einer Osterwelt versteckt und enthielten Kisten mit Überraschungen.  Manchmal wurden die Eier auch im Wasser versteckt. Die beiden Spieler auf dem Bild hatten das scheinbar nicht erwartet :D    2014 fiel das Osterevent wegen dem Serverneustart leider aus. Dieses Bild vom Inneren des Infocenters entstand Ende März 2013. An den goldenen Tafeln der unteren Etage wurden noch kurz vorher Grundstücke des damaligen Wohngebiets Pratia verkauft, das sich weit außerhalb befand.  Ende März begann man allerdings, Pratia aufzulösen und die Grundstücke wieder in Venta bzw. kurz darauf auch in Syrahs zu verkaufen und nahm die Verkaufsschilder von den Tafeln ab.  In der oberen Etage fanden die Spieler zudem Infos, News, Warps und die Minigames.  Das Infocenter wurde Ende Juni 2013 abgerissen, um einem Hauptbahnhof für Venta Platz zu machen. Als einer der schönsten Orte in Venta galt wohl der Stadtpark östlich des neuen Stadtzentrums. Er lag ummauert zwischen den Wohngebieten 2, 3, 5 und wurde im Juni 2013 von outrage666 und Titan um einen ehemaligen Wüstensee angelegt und vielen Details (z.B. Entenhaus) dekoriert.  Wie schon auf der ersten Map, stand auch in diesem Venta ein Epic Titan auf einem Felsen oberhalb der Stadt. Hinter ihm war zu diesem Zeitpunkt ebenfalls eine Akropolis im Bau. Die Gebäude im Hintergrund gehörten zum Wohngebiet 2. Ebenfalls schon 2013 im Venta der zweiten Map errichtet, wurde die Bibliothek Ende 2014 auf die neue Map kopiert. Sie stand zunächst dort, wo sich nun das Gericht befindet, wurde aber im Juni 2015 für dessen Bau auf die andere Seite des Rathauses kopiert, wo sich nun der Stadtplatz befindet. Doch auch dort blieb sie nicht lange stehen, denn als im Juli die Bauarbeiten an der zweiten Großstadt Diese Karte von Venta in Form eines Luftbilds hatte Titam am Abend des 27.2.2014 für die Homepage erstellt. Sie sollte es Spielern erleichtern, sich in der Stadt zurecht zu finden.  Dummerweise wurde wenige Tage später schon beschlossen, eine neue Map zu erstellen, weshalb die Karte nie zum Einsatz kam.  Jetzt dient sie immerhin als Übersicht für eine Stadt, die es nicht mehr gibt. Im Stadtpark von Venta befand sich das gemütliche 'Café Bergman', das vom Spieler Elias10101 betrieben wurde. Bei dem Gebäude handelte es sich um einen Teil von Titans kleiner Wohnburg im alten Stadtzentrum. Diese wurde im Juni 2012 abgerissen. Das sogenannte Bloodoleum wurde Bloodrayne1995 im Mai 2013 zum 18. Geburtstag geschenkt. Als im Juli 2013 das Gewerbegebiet angelegt wurde, musste sowohl das Bloodoleum als auch die Mall von Venta weichen. Ersteres wurde ca. 100m weiter östlich zwischen zwei großen Blumenbeeten aufgestellt, die Davoc98 im Februar angelegt hatte. Dort diente es als Spawn für /warp Venta2, mit dem man in die Weststadt Ventas gelangte.  Das Bild vom September 2013 zeigt rechts außerdem den Dom und links die großen Bögen und das Gamecenter. Nachdem FranzxD98 aus der Stadt Rados ausgeschieden war, wollte er gern eine Bergstadt in Juventa bauen. Er und Titan einigten sich darauf, dass er in den Bergen nahe der Stadt für Venta einen Stadtteil baute. Sein Name war Limitia und er wurde geprägt durch kleine, aufwändig dekorierte Gebäude, die sich in die engen Täler zwängten.  Auf dem Bild zu sehen sind die Kirche und der Marktplatz von Limitia.  Im Hintergrund ragen die vordersten Statuen des nahen Teamertals auf (Titan, FranzxD98 und outrage666). In diesem Tal standen die Statuen aller Teamer mit kleinen Infotafeln zur Person. Es wurde schon im März dort angelegt. Wenn man in Sektor 1 auf Höhe von Lord_Kastrors Grundstück stand, hatte man diesen eindrucksvollen Blick hinüber zum Stadtzentrum Ventas. Die Brücke in der Bildmitte sollte auch auf die dritte Map übernommen werden, für sie fand sich aber noch kein Platz.   In der Bildmitte ist außerdem schwach die Rathauskuppel zu erkennen. Burg Eona, deren Bau im März 2013 begann, war das erste große Bauprojekt der zweiten Map und sollte die größte Burg des Servers werden.  Wäre sie fertig geworden, hätte man sie als Stadt auf einem Berg ansehen können.  Auf dem Bild zu sehen ist ihre Südseite mit dem freistehenden Kerkerturm, der nur über eine Hängebrücke mit der restlichen Burg verbunden war. Einen weiteren Höhepunkt im ständigen Wettbewerb zwischen Syrahs und Venta stellte die Mall von Syrahs dar. Sie sollte den AdminShop in Syrahs ablösen und der größte Shop werden, den es auf Eona je gab.   Geplant war, in diesem riesigen Gebäude mehrere themenbezogene Läden für Möbel, Baumaterialien oder Nahrungsmittel einzurichten. Truemmerer hatte die Mall sogar so groß angelegt, dass sie einen großen Teil seiner Stadt Syrahs einnahm, weshalb sie schon bald verkleinert wurde. Den Großteil des Baus übernahm allerdings SirMastero.  Im Keller unter der Mall wurde ein großes Kino mit zwei Sälen eingerichtet.  Wohl auch wegen ihrer Größe blieb die Mall zwar unvollendet, prägte aber ebenso das Stadtzentrum von Syrahs. Neben ihr bildete sich ein neuer, moderner Stadtteil. Das erste große Bauprojekt der zweiten Map war die Burg Eona weit im Norden. Ihr Bau begann Ende März mit der Errichtung eines Stausees mit Damm. Erbaut wurde dieser von outrage666 und Titan. Der Bau der Burg sollte sich noch über Monate hinziehen. Von unten hatte man diesen Blick auf das Hauptgebäude und den Bergfried der Burg. Palas, Tor und Stausee waren die einzigen Bereiche der Anlage, die bis zum Ende der zweiten Map weitgehend fertiggestellt waren.  Ob Burg Eona früher oder später auch auf die dritte Map übernommen und weitergebaut wird, steht momentan nicht fest. Den größten Teil der Ventaer Mall nahm der neue AdminShop ein. Das Innere war in dreistöckige Viertel mit mehreren Abteilungen gegliedert. Im Keller befand sich der UserShop. Das Gebäude besaß zwei Treppenhäuser und war wegen seinem Glasdach komplett lichtdurchflutet.  Der Shop wurde im Juli 2013 abgerissen, da im neuen Stadtzentrum Ventas ein neuer errichtet werden sollte. An selber Stelle wurden daraufhin Gewerbe- und VIP-Grundstücke angelegt.   Statt einem Neubau kam es zu einer Aufteilung: Der UserShop blieb im Venta, der AdminShop kam nach Syrahs, das im April neugegründet wurde. Zwar wurden die Gebäude des alten Styria (siehe Album Eine weitere Nahaufnahme der Südseite von Burg Eona zeigt die 45m lange Hängebrücke, die den Kerkerturm mit der restlichen Burganlage verband.  Links ist im Nebel schwach die Turmspitze der Burgkirche zu erkennen, die gemeinsam von yumiko777 und Titan gebaut wurde. Mount Syrahs war ein Berg mit einem SYRAHS-Schriftzug und dem Kopf von Truemmerer. Wenn man sich Syrahs auf der Eona Avenue näherte, traf man unweigerlich auf diesen Berg. Er fungierte sozusagen als Stadttor nach Syrahs und war ein Geschenk von SirMastero zu Truemmerers 18. Geburtstag im Dezember 2013. Die PVP-Arena 'CastleFight' war bereits Mitte März errichtet worden. Ihr Name stammt von der Aufteilung des Kampfringes. Acht kleine Burgen kämpften während eines Matchs gegeneinander und mussten erobert werden. Das Konzept ging nicht gut auf und so wurde die CastleFight-Arena sehr oft umgebaut. Im April wurden beispielsweise die acht Burgen wieder entfernt und die Arena von CastleFight in FightCastle umbenannt.  Sie diente noch eine Weile als PVP-Arena, erhielt ein Dach über dem Ring und wurde später zur Mobarena umgebaut, als die FightCastle noch heute bekannt ist. So manche lustige Momente wurden auch auf Bildern festgehalten. So zum Beispiel dieser Screenshot von Auf einem abgelegenen See im Dschungel nahe Venta baute sich Titan im Mai 2013 ein hölzernes Seehaus in malerischer Kulisse.  Zwar war es mit der Dynmap leicht zu finden, aber nur wer den Dschungel abseits der Straßen durchquerte konnte auf den See mit dem Haus treffen, weshalb es kaum Spieler gab, die es kannten. Und wer es betreten wollte, hätte ohnehin erst den versteckten Eingang finden müssen.  Auch dieses Gebäude wurde auf die dritte Map übernommen. Um Eona eine Art eigene Südlich vom Rathausplatz, direkt hinter dem Triumphbogen, befand sich der Opernplatz. An der Westseite dieses Platzes stand die Oper (rechts), die im August 2013 fertiggestellt wurde. Südlich war das Stadtmuseum (mitte links) und östlich das alte Rathaus der ersten Map (ganz links) zu finden, das hier zum Stadtmuseum gehörte.  Alle drei Gebäude wurden auch auf die dritte Map übernommen: die Oper steht (etwas verschönert) am neuen Opernplatz bei /warp Oper, das ehem. Stadtmuseum nur wenige Meter von ihr entfernt. Das alte Rathaus hingegen ist mittlerweile Teil eines Häuserblocks nahe der Brücke der Union. Eine der wenigen Innenansichten des alten Infocenters... mit Titan :D Ende April, als Titan im Osten Ventas mit dem Bau eines neuen Stadtzentrums begann, errichtete er auf dem See vor dem EONA-Schriftzug einen großen Bogen nach dem Vorbild des Gateway Arch in St.Louis (USA). Dieser Bogen war 66m hoch und wurde wenige Tage später um drei weitere Bögen, die 17m, 27m und 39m hoch waren. Gemeinsam mit einer Brücke über den See, die unter ihnen hindurch führte, bildeten sie ein symbolisches Tor zwischen der West- und der neuen Oststadt. Die Brücke wurde allerdings kurze Zeit später aus optischen Gründen wieder entfernt.  Auch nach dem Neustart wurden diese vier Bögen auf die dritte Map übernommen und stehen derzeit in der Mitte des großen Sees nahe der Fightcastle-Arena. Die Oper von Venta, an der SirMastero und Titan bauten, war im August 2013 fertiggestellt. Ihr Saal bot 1025 Sitzplätze. In der Mitte über dem Haupteingang befand sich die Kaiserloge, der Sitzplatz für Titan.  Zwei Ränge umgaben den Saal auf drei Seiten und zwei große Kronleuchter hingen von der geschmückten Decke. Eine Nahaufnahme vom Triumphbogen mit Arkaden und Springbrunnen auf dem Ventaer Rathausplatz.  Der Bogen steht mit seinen Anbauten heute unverändert zwischen Ostbahnhof und Sektor 3 bzw. 6 bei /warp Eona2 Eine Zeit lang befand sich hinter dem damaligen Infocenter am Spawn eine Baustelle, auf der ein Gebäude mit Kino, Restaurant und Disco errichtet wurde. Lediglich die Disco wurde weitgehend fertiggestellt. Beim Teammeeting am 6.April 2013, bei dem auch FranzxD98 ins Team aufgenommen wurde, Im Juni wurde mit dem Bau der Oper von Venta begonnen. Sie war neben dem Rathaus das zweite, prägende Gebäude des neuen Stadtzentrums.  Sie wurde auf eine etwas ungewöhnliche Weise gebaut: es wurde nämlich erst der Saal gebaut und erst danach wurde das eigentliche Gebäude um ihn herumgebaut.  Dadurch bot sich kurzzeitig dieses kuriose Bild bei einem Blick zur Bühne. Was aussieht wie eine schöne Kulisse, ist eine grüne Hügellandschaft hinter der Oper, die man wegen der fehlenden Hauswand sehen konnte. Als Monument der immer noch bestehenden Union zwischen den Reichen Juventa und Asmania wurde am 15.Juli 2013 vor der Küste von Syrahs die Unionsinsel gebaut, auf der die Statuen von Titan (links, Juventa) und Truemmerer (rechts, Asmania) jeweils Fahnen mit den Farben ihrer Reiche halten.  Die beiden Statuen wurden ebenfalls auf die dritte Map übernommen und stehen nun oberhalb von Sektor 8 auf einem Berg. Und so präsentierte sich Ventas Westen nach dem Abriss des alten Spawns. Der neugeschaffene Domplatz war das neue, freundliche Zentrum der Weststadt, die seit Juni nach und nach umgestaltet wurde.  Bis auf den Dom (links im Bild) und FightCastle wurden hier nahezu alle Gebäude abgerissen und durch Neubauten ersetzt.  Der Hauptbahnhof (in der Mitte oben) wurde erst wenige Tage vorher auf dem Gelände des alten Infocenters fertiggestellt.   In den folgenden Tagen sollten auch das Jedes Jahr zu Ostern gibts auch auf Eona ein einwöchiges Osterevent, bei dem Spieler Eier oder Kisten suchen müssen, die auf einer Osterwelt versteckt sind.  Manche Eier sind leicht und manche schwer zu entdecken. Entsprechend lohnenswert ist auch die Überraschung, die sie beinhalten :) Als Monument der immer noch bestehenden Union zwischen den Reichen Juventa und Asmania wurde am 15.Juli 2013 vor der Küste von Syrahs die Unionsinsel gebaut, auf der die Statuen von Titan (links, Juventa) und Truemmerer (rechts, Asmania) jeweils Fahnen mit den Farben ihrer Reiche halten.  Das Schwert mit den umgewickelten Bändern ist ebenfalls seit April 2012 ein Symbol dieser Union. Ein Blick vom Taufbecken (links unten) zur Decke.  Oben in der Mitte ist die Kuppel zu sehen. Die Deckenhöhe betrug damals 58m (normale Decke) bzw. 79m (Kuppel). Auf der südlichen Seite des Rathausplatzes, also gegenüber des Rathauses, wurde ein ca. 25m hoher Triumphbogen mit angrenzenden Arkaden errichtet. In diesen befanden sich Portale und Infotafeln. Über zwei Treppen konnte man außerdem auf den Bogen selbst gelangen, von wo aus man eine recht gute Aussicht hatte.  Der Rathausplatz wurde im Laufe der folgenden Monate noch oft verändert (zuletzt am 18.10.2013). Der Springbrunnen verschwand komplett aus dem Stadtzentrum und steht mittlerweile vor dem Ostbahnhof bei /warp Eona2 Als Monument der immer noch bestehenden Union zwischen den Reichen Juventa und Asmania wurde am 15.Juli 2013 vor der Küste von Syrahs die Unionsinsel gebaut, auf der die Statuen von Titan (links, Juventa) und Truemmerer (rechts, Asmania) jeweils Fahnen mit den Farben ihrer Reiche halten. Eine Nahaufnahme vom Dom.  Auf der zweiten Map waren seine Türme noch 107m hoch. Bei der Übernahme auf die dritte Map wurden sie auf 111m erhöht. Außerdem besitzt er mittlerweile eine neue, höhere Kuppel. Dieses eindrucksvolle Bild vom Ventaer Stadtzentrum mit dem 80m hohen Rathaus bot sich jedem Spieler, wenn er bei /warp Venta ankam.  Die automatischen Laternen, wie rechts ein Bild steht, wurden im März 2013 von outrage666 entwickelt und vor dem Dom das erste Mal aufgestellt. Unweit von Venta wurde im Juli 2013 der Bau einer Villensiedlung begonnen. Die dortigen Villen sollten an die Spieler verschenkt werden, die fünf oder mehr Spieler für Eona geworben hatten.    Die weiße Villa im Bild gehörte kat2000 (jetzt kat1908), die gelbe wiederum Logan_Rosenberg. Am 14.April 2013 war der Dom weitgehend fertiggestellt. Im hinteren Bereich fehlten noch die Seitenschiffe, wie auf dem Bild zu sehen ist.  Außerdem ist erkennbar, dass das Bodenmuster noch fehlte und die Beleuchtung noch sehr notdürftig gelöst wurde. Das Ventaer Rathaus wurde von Titan und outrage666 errichtet. Es war 127m breit, 118m lang und 80m hoch. In ihm befanden sich 55 Büros, 2 Säle, 2 Innenhöfe, 4 Etagen, 4 Treppenhäuser und 3 Kuppeln.  Am linken Bildrand ist der damalige UserShop zu sehen. Rechts hinten steht die Bibliothek und das rötliche Gebäude vorne rechts ist die alte Portal- und Eventhalle zu sehen. Wenn zur Weihnachtszeit auf Eona die Städte verschneien und der Weihnachtsmarkt öffnet, fangen auch die Spieler an, Weihnachtsstimmung zu verbreiten.  So auch xXOneliineXx, der damals in der Creativewelt dieses Pixelart baute. Ein Screenshot vom Innenraum des Doms. Unten sieht man das Taufbecken und darüber die Innenseite der Kuppel.  Diese Ansicht hat sich bis heute nur unwesentlich verändert. Das zweitgrößte Rathaus der zweiten Map befand sich in der Stadt Rados, die zunächst von Davoc98 mit FranzxD98 und später von Davoc mit yumiko777 gebaut wurde.  Nachdem Davoc Eona verlassen hatte und yumiko seine eigene Stadt gegründet hatte, fiel Rados lange Zeit in einen Dornröschenschlaf. Erst im Januar 2014 hegte Titan neue Pläne für das Gelände der Stadt. Er wollte die Stadt abreißen, um dort den Teamerpalast der ersten Map neu aufzubauen und um ihn herum einen gigantischen Landschaftspark anlegen.  Der Bau konnte jedoch nicht vollendet werden, da die zweite Map im März geschlossen wurde.  Dieses Bild entstand am 26.Januar, nur wenige Minuten vor dem Abriss von Rados' Rathaus. Dieses beeindruckende (aber verzerrte) Bild des Dominneren wurde von der Kuppel aus aufgenommen. Diesen Blick hatten bis Oktober 2014 nur fliegende Spieler.  Seitdem die neue Kuppel aufgesetzt worden ist, können Spieler selbst nach oben steigen und vom Engelschor aus nach unten sehen. Dies ist das Rathaus von Syrahs, welches zwar angelehnt an das Rathaus von Venta war, aber dennoch ein Vorbild für dessen Umbauarbeiten.    Das Rathaus war im Osten von Syrahs direkt am Meer mit einem wundervollen Park dahinter.    Der Park im Vordergrund wurde später abgerissen und durch den Satias Platz ersetzt, welcher kurz vor Ende der Map groß umgebaut wurde.  Rechts vom Rathaus war später der Adminshop, links der Hauptbahnhof und davir der Anfang/das Ende der Eona-Avenue mit einem Servermuseum.    Rechts neben dem Rathaus enstand übrigens das erste Riesenrad von Eona, welches jetzt im Unionsgelände zu finden ist.

Next Post Previous Post