Eonas 1. Map

Startbild
Anfang Januar 2013 entstand dieses Bild vom neuen Stadtzentrum Ventas in seinem finalen Zustand. Es war hier schon ein halbes Jahr alt.  Vorne rechts sieht man das weiße Portalhaus, von welchem man alle Orte der Map erreichte. Hinten im Bild sieht man die beiden Shops und das Rathaus. Die beiden Türme am linken Bildrand gehörten Wolli89 und standen in Wohngebiet 4. Der kleine Turm am rechten Bildrand war Teil des Krankenhauses, das von Reaper errichtet wurde. Das Backsteingebäude vorne links beherbergte früher die Bank EoCash. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war es allerdings schon ein großes Stadtmuseum. In seinem Keller befand sich ein originalgetreuer Nachbau des alten Ventaer Stadtzentrums mit seinem goldenen Spawnhaus! Ein Bild der unteren Etage im AdminShop, der sich im Stadtzentrum von Venta befand. Der Shop war nach den Minecraft-IDs geordnet (beginnend hinten rechts mit Stein). So sah das neue Stadtzentrum von Venta zur Zeit der weitgehenden Fertigstellung aus. Vor dem neuen Rathaus befand sich nun der Juventa-Platz, auf dem die Flaggen aller Städte Juventas aufgestellt wurden. Davor befanden sich die beiden neuen Admin- und UserShops, welche praktisch baugleich waren. Sie wurden beide am 22. Juli eröffnet. Auf diesem Bild sieht man das ursprüngliche Stadtzentrum von Venta:  - Mittig die VentArena. Sie stand im Stadtzentrum von Titans Stadt Venta.  - Das goldene Gebäude rechts ist der Spawn, bei dem man mit /warp Venta landete. In ihm befanden sich die Infotafeln, ein Werkzeugautomat und der Portalraum.  - Im Hintergrund ragt die Hauptkirche Ventas auf mit ihrer begehbaren Kuppel. Die Gebäude, die man links am Bildrand sieht, gehören zur Festung Venta, die einen Großteil der Stadt einnahm und am 1.6.2012 abgerissen wurde. Das einzige Schwimmbad der ersten Map war das AquaSplash im Norden Ventas. Es verfügte über zwei Umkleiden, ein Hallenbad mit netten Kulissen, drei Rutschen, ein Wettkampfbecken mit Zuschauertribüne und ein Freibad mit Strandbar. Das gesamte Bad wurde im tropischen Stil gehalten und war zur Zeit seiner Eröffnung sehr beliebt bei den Spielern. Hier ein Bild der ersten Titanic aus dem Jahr 2012. Aufgenommen wurde das Bild vom Titanic-Museum aus.  Die erste Titanic war etwas kleiner und nicht so detailliert wie die jetzige. Pünktlich zum 100. Jahrestag des Beginns ihrer Reise am 10. April wurde sie eingeweiht. Als nördliches Stadttor von Venta diente damals ein Nachbau des Brandenburger Tores, den outrage666 und Titan schon im August 2011 auf einem anderen Server errichtet hatten.  Auf dem Tor thronte ein großes E für Eona. Links am Bildrand sieht man die PVP-Arena 'Firedome'. Bereits Anfang März hatte Titan in Venta ein Rathaus gebaut, dessen Mittelstück auf dem Bild im Nebel zu sehen ist. Da der Weg vom Stadtspawn zum Rathaus aber durch mehrere verwinkelte Gassen führte, baute Titan sein Stadtzentrum im April 2012 komplett um. Alle Grundstücke zwischen dem Stadtzentrum und dem Rathaus wurden verschoben und eine ca. 100 Blöcke lange Allee wurde angelegt. Links und rechts dieser Allee befanden sich Grundstücke und Shops, die die Spieler betrieben.    Das Rathaus existiert zum größten Teil immer noch und befindet sich als Teil eines Häuserblocks nun nahe der Brücke der Union. Venta lag direkt am Meer, das mit einer kleinen Bucht bis ans Stadtzentrum heranreichte. Am westlichen Rand der Bucht waren überdachte Stege zu verkaufen. Direkt daneben begann der Damm, über den man zum Leuchtturm und zur Juventria gelante. Begrenzt wurde die Bucht im Nordwesten vom alten Nordbahnhof und der großen Brücke nach Venta/Nord.  In dem kleinen Pavillon in der rechten Bildmitte landete man mit /warp Venta.  Am unteren Bildrand ist gerade noch der Rand einer großen Weltkarte zu erkennen, die zeitweise den Stadtmittelpunkt ausmachte. Zu sehen ist hier der Saal im Rathaus von Syrahs. Auf dem Thron sitzt Truemmerer mit seinem Weihnachtsskin. Truemmerer war zum Zeitpunkt dieser Aufnahme gerade nicht im Team. Das BWHZ (Büro-, Wohn- und Hotelzentrum) in Venta befand sich in der Oststadt zwischen der Werft (links im Bild) und Wohngebiet 1. Im linken Turm konnten sich Spieler Wohnungen kaufen, im mittleren, höchsten Turm wurden Büros (u.a. für Banken und Versicherungen) verkauft und im rechten, niedrigsten Turm befand sich ein Hotel mit Panorama-Restaurant. Die Türme waren über zwei Brücken und die große Lobby verbunden. Das Rathaus von Syrahs stand im ummauerten Stadtzentrum von Syrahs, der Hauptstadt von Truemmerers Reich Asmania.  Es wurde errichtet, kurz nachdem Titan sein erstes Rathaus in Venta baute, um dieses in Größe und Ausstattung zu übertreffen.  Damit begann der inoffizielle Wettbewerb zwischen Venta und Syrahs, der sich insgeheim über die gesamte Zeit der ersten und zweiten Map hinzog. Das BWHZ (Büro-, Wohn- und Hotelzentrum) in Venta befand sich in der Oststadt zwischen der Werft (links im Bild) und Wohngebiet 1. Im linken Turm konnten sich Spieler Wohnungen kaufen, im mittleren, höchsten Turm wurden Büros (u.a. für Banken und Versicherungen) verkauft und im rechten, niedrigsten Turm befand sich ein Hotel mit Panorama-Restaurant. Die Türme waren über zwei Brücken und die große Lobby verbunden. Hier eine Ansicht Redrocks von der Eona Avenue aus.  Die Stadt war von einer schlichten Mauer umgeben und wurde von ihrer großen Kirche mit ihren vier Türmen überragt. Das Stadttor stammt aus der Festung von Venta, wo es zuvor als Westtor gedient hatte.    Redrock befand sich als Nachbarstadt von Silvania und Nemoria die meiste Zeit in Asmania. Als Truemmerer es zu einem Stadtteil von Syrahs erklären wollte, kam es zum Streit mit dem Stadtbesitzer frse und Redrock wurde kurzerhand nach Juventa kopiert, wo es dann an einer Küste westlich von Lentera weitergebaut wurde und über die Seastreet mit Venta verbunden war. An Stelle der alten Stadt wurde von Davoc98 für Syrahs ein Stadtteil namens Liranova gebaut. Nach dem Ausscheiden von frse übernahm Titan die Stadt. So sah Titans erster Dom von Venta nach dessen Fertigstellung aus. Der Bau hatte sich über 3 Monate hingezogen. Zum Abschluss wurde links noch ein Kloster angebaut. Links vom Dom befanden sich die Eona Avenue nach Syrahs, das Gewerbegebiet und Wohngebiet 8.  Zwar wirkt der Dom auf dem Bild recht groß, doch tatsächlich ist er mit etwa 65m Höhe nur etwas mehr als halb so hoch wie der jetzige Dom (siehe Album 'Dritte Map'). Die Stadt Seejana gehörte dem Spieler huli (später Agent_EL) und war die westliche Nachbarstadt Ventas. Durch die Stadt verlief die sogenannte Juventa Avenue Richtung Osten. Auch hierher wurden Teile der Festung Venta verkauft. So stammen die beiden Stadttore und der kleine Turm in der Stadtmitte von ihr. Auf dieser Nachtansicht des Doms, sieht man sehr gut seine tatsächliche Größe. Im damaligen Venta war er ein Bauwerk mit riesigen Ausmaßen. Mit dem heutigen Dom wäre er nicht mehr vergleichbar.  Gut zu erkennen, sind auf diesem Bild auch das angebaut Kloster unten links, das Wohngebiet 8 ganz links und ein Teil des Stadtparks unten rechts. Wenn es etwas gab, mit dem Syrahs Venta immer weit hinterher war, dann waren es die Kirchen. Während es in Venta bereits 3 Kirchen und einen Dom gab, besaß Syrahs immer noch nur die Kirche im Stadtzentrum. Sie war von außen recht klobig und hatte einen verhältnismäßig kleinen Turm. Jedoch hatte sie eine Halle mit einer besonders Auf Eona gab es schon damals zwei Hauptstädte: Titans Venta und Truemmerers Syrahs. Zwischen ihnen verlief die etwa 2000 Blöcke lange Eona Avenue quer durch die Reiche Juventa und Asmania.  Unterwegs traf man auf einige Spielerstädte, wie z.B. Lentera (kat2000), Nemoria (wilmaa), Redrock (frse) oder South (Truemmerer).    Die Grenze zwischen den beiden Reichen verlief zwischen den Städten Nemoria (Juventa) und Redrock (Asmania) und wurde von einer orange-roten Linie markiert. Den Übergang bildete das große Reichstor Juventas, das auf diesem Bild gerade im Bau ist. Später befand sich oben drauf ein großes, goldenes J.  Redrock existiert auf diesem Bild noch nicht. Lentera war bzw. ist die Stadt von Titans Schwester kat2000 (jetzt kat1908) und befand sich ein Stück südwestlich von Venta. Nachbarstädte waren im Norden Venta, im Süden Nemoria und später Redrock im Westen. Die Eona Avenue verlief. Zum 1. Servergeburtstag im November 2012 wurde dieses Monument eingeweiht. Errichtet wurde es auf der Fläche, auf der 2 Monate zuvor noch Truemmerers neue Hauptstadt Liras abgerissen worden war.   Neben einem großen EONA-Schriftzug reihten sich die Statuen der Serverführung auf: Ciapa1, Bloodrayne1995, Titan und Truemmerer (von links nach rechts). Am Boden des Monuments befand sich eine große, goldene 1, die von einem Lorbeerkranz umggeben wurde. Auf dem gegenüberliegenden Rand standen die Statuen der damaligen GMs. Little Town, damals bekannt als 'NPC-Dorf', war die Stadt von Xxstick und kat2000 (heute kat1908). Es befand sich in Juventa, etwa 2000m westlich von Venta.   Auf dem Bild zu sehen ist oben links Titans In Venta, auf einem hohen Felsen zwischen Wohngebiet 3, 5 und 6, befand sich der So sah der erste Shop Eonas aus. Damals wurde dieser noch in Truemmerer Stadt, die später Styria genannt wurde, von Spielern errichtet (u.a. von Xxstick).  Als Hauptshop wurde dieses Gebäude jedoch nie genutzt, da kurze Zeit später der AdminShop in Venta eröffnet wurde.  Das Gebäude wurde mehrere Male versetzt. Zuerst wurde es von Xxstick gekauft und wurde in dessen Stadt als Shop genutzt. Als diese Stadt abgerissen wurde, wurde das Gebäude von frse gekauft und nach Redrock gebracht, um dort ebenfalls als Shop genutzt zu werden.  Als das Gebäude abgerissen werden sollte, brachte Titan es zurück an seinen Bauplatz in Styria.  Das Shop-Gebäude existiert noch heute auf einem Teilbackup der ersten Map. Die Stadt Redrock wurde vom damaligen GM frse noch als Spieler gegründet und aufgebaut. Als eines der ältesten Gebäude der Stadt galt bis zuletzt wohl der Tempel der Asmanie (Sandsteingebäude am linken Bildrand). Das grau-beige Gebäude links im Hintergrund war ein Hospital. Redrock verfügte außerdem über eine große Kirche, von der ein Teil rechts zu sehen ist. Dieser Screenshot ist das einzige Bild, das es von Eonas erstem Spawn gibt. Und ironischerweise ist es auch das letzte Bild, das auf der ersten Map gemacht werden konnte. Nachdem dieser Spawn aufgegeben wurde, geriet er schnell und lange in Vergessenheit. Titan fand ihn Ende Januar 2013 nur durch Zufall auf einem Flug durch den Norden der Map wieder und machte dieses Bild. Drei Tage später ging der Serverhoster pleite, Eona ging offline und die Welt war verloren. Silvania war die Stadt vom ehemaligen GM TheLukesChannel. Sie lag in Asmania nahe der Grenze zu Juventa und etwas westlich von Redrock. Auch nach Silvania wurden Teile der Festung von Venta verkauft. Die Kirche in der Bildmitte, die beiden Türme rechts und das graue Gebäude am Ende der Straße stammen alle aus Venta. Das Hochhaus aus Sandstein wurde von Xxstick errichtet. Bei dem Holzgebäude am rechten Bildrand handelte es sich um eine Schmiede.  Silvania wurde später Teil von Syrahs, als Truemmerer dieses vergrößerte und wurde bei dessen Kündigung um Oktober wieder eigenständig. Das Hochhaus, das den ersten UserShop Eonas beherbergen sollte, wurde ursprünglich im Gewerbegebiet Venta errictet. Dort gab es allerdings Probleme mit einem Chunk, der sich immer wieder regenerierte und somit das Gebäude immer wieder beschädigte. Noch vor der Fertigstellung wurde der Turm nach Venta-Nord verschoben, wo er kurze Zeit später zum Casino von Ciapa1 umfunktioniert wurde. Er diente niemals als UserShop. Unwichtige Info: Das Gebäude wurde von Titan nach dem Vorbild eines Geländerpfeilers entworfen. Truemmerers erste Stadt wurde im Januar recht bald aufgegeben und er gründete weit im Süden die Stadt Syrahs. Danach übernahm Ciapa1 diese Stadt, baute dort aber nichts. Später bakam Titan die Stadt geschenkt, machte sie zur Hauptstadt der Der Extasy Tower wurde von Ciapa1 gebaut und befand sich direkt hinter Wohngebiet 7 und 8 in Venta. Er bestand aus dem Gerüst des Seejana Towers in Seejana, in den eine hohle Röhre aus bunter Wolle eingebaut wurde. Wenn man sich von ganz oben durch die Röhre fallen ließ (250m tief), wirkte das bunte Vorbeiziehen der Wolle sehr verrückt. Ein lange geplantes Gebäude, welches monatelang gebaut, aber niemals fertig wurde, war der Teamerpalast. Er befand sich westlich von Styria und nördlich von Venta.  Er sollte aus einem vierflügeligen Gebäudekomplex mit zentralem Thronsaal, großer Eingangshalle und zwei prächtigen Treppenhäusern bestehen. Fertig wurden nach etwa 8 Monaten Bauzeit jedoch nur die Eingangshalle, die beiden Treppenhäuser, die beiden vorderen Flügel und die beiden Vorhöfe. Dieses Luftbild ist das einzige Bild, auf dem man die Festung in ihrer kompletten Größe sieht. Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass die normalen Mauern bereits abgerissen worden sind, um die einzelnen Gebäude an Spieler zu versteigern. Zwei Tage später, am 1. Juni, war die Festung aus Venta verschwunden. Die Hauptburg, oben im Bild wurde nach Glorthunia (Stadt von Bloodrayne1995) gebracht. Die restlichen Gebäude, Tore und Türme wurden auf der gesamten Map verteilt. Eona besaß eine Zeit lang die Himmelsdimension /warp Titanic führte zur Titanic. Vorher traf man allerdings auf das Titanic-Museum. Es enthielt viele Daten und Informationen zur Titanic und ihren beiden Schwesterschiffen, der Olympic und der Britannic. Außerdem waren dort 'Modelle' von Rettungsbooten oder den Schiffsschrauben zu sehen. Über einen langen Steg kam man schließlich vom Museum zum Schiff, das man auf dem D-Deck im Eingangsbereich der 1. Klasse betrat. Fort Asmanica war als kleines Fort direkt an der Grenze zu Asmania geplant und wurde von Titan gegründet. Es war der südlichste Ort Juventas. Es gab hier ein Gast- und Verwaltungshaus (siehe Bild), ein Hafenbecken, ein Hafentor und einen Wachturm, der aus der Festung von Venta stammte.  Später übernahm yumiko777 Fort Asmanica und bekam dazu noch das Wohngebiet 4 von Syrahs, als Truemmerer im Oktober aus dem Team schied. Das Wohngebiet befand sich direkt auf der anderen Seite der Grenze. Am 14. April 2012, genau 100 Jahre nach dem Untergang der Titanic, wurde nahe des Titanic-Museums dieses Denkmal errichtet. Es sollte an die 1207 Todesopfer erinnern. Charakteristisch war der ca. 25m hohe Turm, neben dem sich rechts und links zwei Flächen befanden, auf denen die Spieler Blumen pflanzen durften. Diese bekamen sie aus einem Automaten, der sich links neben der linken Birke befand. Mitte August begann Truemmerer weit im Osten der Welt den Bau einer neuen Hauptstadt für Asmania. Ihr Name war Liras und sie sollte sowohl Syrahs als Hauptstadt als auch Venta als größte und schönste Stadt ablösen. Eines der ersten großen Projekte in Liras war ein Stadttor, dass das Brandenburger Tor in Venta übertreffen konnte. Der Name dieses Tores war passend gewählt Inmitten des Ventaer Stadtzentrums befand sich die Festung Venta, in deren Hauptburg sich Titans und outrage666s Palast befand. Auf diesem Bild sieht man die Silhuette des Palasts in der untergehenden Sonne. Aufgenommen wurde das Bild von einem Berg nahe Venta aus. Eine Neuheit damals war das Gewerbegebiet in Venta. Dort hatten Spieler die Möglichkeit, größere GS nur für Farmen oder Firmen zu kaufen. Das Gewerbegebiet befand sich direkt hinter dem BWHZ (links im Bild). Der graue Turm war die Weizenfarm vom Spieler Klapptisch. Die Silhuette rechts im Bild gehört zum Hochhaus des späteren GMs TheLukesChannel. Als Reaktion auf den Bau des neuen Hauptbahnhofs in Venta, wurde auch in Syrahs ein neuer und größerer Bahnhof gebaut. Sein Gebäude war viel größer als in Venta. Leider wurde dieser Bahnhof aber nie fertig und konnte deshalb nicht als Bahnhof genutzt werden. Syrahs behielt seinen kleinen unterirdischen Bahnhof nahe des Rathauses. Styria war die gemeinsame Unionsstadt von Juventa und Asmania. Dort befand sich deshalb das sog. 'Unionsparlament', welches auf der ehemaligen Grundstücksebene errichtet wurde und über den weit älteren Gebäuden der alten Stadt thronte. Das Gebäude war in einen juventinischen (links) und einen asmanischen Flügel (rechts) eingeteilt.  Außerdem diente es als Vorbild für das wenig später errichtete neue Rathaus von Venta. Nachdem die alte VentArena im April 2012 abgerissen worden war, wurde an ihrer Stelle ein Hauptbahnhof errichtet, der die beiden bisherigen Bahnhöfe nach Venta/Nord bzw. Little Town ablösen sollte.  Im Juli wurde der Hauptbahnhof vergrößert. Leider konnte er immer nur zum Teil genutzt werden, da sich die Zuführung der Gleise als praktisch unmöglich erwies, da sich der Bahnhof mitten in der Stadt befand. Man entschied sich für eine unschöne Lösung mit unterirdischen Gleisen.  Hinten links im Bild sieht man schwach den alten Bahnhof nach Little Town. Die Gleise dorthin verliefen lange Zeit auf der Straße, bis man sie nach einigen Monaten in Tunnel unter die Wege verlegte. Der User Shop befand sich ebenfalls im Stadtzentrum von Venta. Ihm gegenüber befand sich der Admin Shop in einem baugleichen Gebäude.  Hinter dem Turm ragt der Turm von Wolli89 auf, der sich in Wohngebiet 4 befand. Dieser Blick vom Tintenfischteich in Venta nach Osten, zeigt rechts ein Stück des alten Rathauses und links das Lager-Hochhaus der Spielerin Lea. Der kleinere Turm links war eines der ältesten Gebäude Ventas und stammt von CreApple und MITIAN666. Er beherbergte bei seiner Errichtung eine Monsterfarm und wurde später zu einem Burgturm umgebaut.  Ganz links am Bildrand ist schwach die Spitze eines Leuchtturms zu sehen, der sich neben der Werft befand. Eine Nachtansicht von Wohngebiet 3 mit dem Epic Titan (der Titan rechts daneben ist echt :D ).  Gut zu erkennen ist, dass die Grundstücke damals noch deutlich kleiner waren. In den Wohngebieten 1 und 2 waren die Grundstücke 15x26 Blöcke und in den Wohngebieten 3-12 jeweils 20x25 Blöcke groß.  Die Grundstücksgröße von 30x30 Blöcken wurde erst auf der zweiten Map eingeführt. Im Januar 2012 errichtete Bloodrayne1995 die Stadt Friedrichsthal, die die Form einer plusförmigen Burg hatte und von hohen Mauern umgeben bzw. in fünf Teile untergliedert wurde. Im August 2012 benannte Titan den Ort, der mittlerweile weitgehend vergessen war, in Jaffestadt (eine Stadt auf der Vorgängermap) um und baute die Stadt komplett um. Nachdem er fertig war, sah sie aus wie auf dem Bild zu sehen.  Geplant war die Stadt ursprünglich als Spawn für Eona, doch wurde sie dafür nie genutzt, weshalb sie schnell aufgegeben wurde. Dieses kleine Hochhaus direkt am Stadtplatz von Venta beherbergte das Hotel In einer Bucht direkt am Ventaer Stadtzentrum lag die 'Juventria' vor Anker, die Titan bereits im Februar gebaut hatte. Mit ihr begann unter den Teamern und Spielern der Wettstreit um das schönste und größte Schiff Eonas, der mit Truemmerers ca. 100 Meter langen Riesensegelschiffen endete. Dieses Bild wurde auf der Mauer der Werft aufgenommen, die sich im Nordosten Ventas befand. Man sieht sie rechts im Bild. Vorne links steht die Bar vom benachbarten Sandstrand.  Hinten links ragen die Hochhäuser des BWHZ und des Gewerbegebiets empor. Hier sieht man den Innenraum der VentArena. An der nördlichen und südlichen Seite befanden sich die Zuschauertribünen, im Osten und Westen (hinter Glas) jeweils die VIP-Lounge und der Schaltraum.  In den Ring gelangte man über One-Way-Türen.  Der Ring selbst war mit Soulsand ausgelegt, um die Kämpfer auszubremsen. Außerdem konnten vom Schaltraum aus mehrere Feuer im Ring aktiviert werden.  Nachts fielen aus der Deckenöffnung Monster hinunter, sobald ein Spieler den Ring betrat. Der Süden Ventas bestand aus einem Gebirge, das im Norden durch das Stadtzentrum und im Süden durch eine Meeresbucht begrenzt wurde.  In Venta/Süd befanden sich neben Wohngebiet 6 und dem Südhafen überwiegend Villen und private Häuser und sogar Privatberge.   Auf dem Bild sieht man links die Villa von huli (später Agent_EL), rechts die Villa von Titans Bruder kaito und auf dem Berg die Residenz von frse. Rechts unterhalb des Berges befand sich der Stausee von Venta, der auf dem Bild durch eine Sandsteinmauer verdeckt wird. Das Bild zeigt den Kampfring der größten PVP-Arena der ersten Map. Sie befand sich in Venta und ihr Name war 'Firedome' (dt.: Feuerkuppel). Diesen Namen bekam die Arena, die von outrage666 und Titan gebaut wurde, weil sie erstens eine riesige Kuppel besaß und man zweitens fünf Feuerringe während des Kampfes aktivieren konnte. Diese brannten dann abwechselnd, gleichzeitig oder einzeln. Außerdem konnte man vom Schaltraum aus einstellen, dass während des Kampfes Monster aus drei Wänden in den Kampfring fielen.  Das Bild wurde von der Glastribüne in der Kuppel aus aufgenommen. Der Spieler, der im Kampfring steht, verdeutlicht die Größe der Arena. Sie ist bis heute eine der größten PVP-Arenen, die es auf Eona je gab. Vom 30.11. - 24.12.2012 fand auf dem Stadtplatz der 1. Weihnachtsmarkt von Eona statt. Zu finden waren dort verschiedene Stände mit Items, Rüstungen, Essen, Waffen oder Schallplatten. Außerdem gab es kleine Stände mit Spielen oder Lotto und einen großen Weihnachtskalender (linke Bildmitte).  Die zugefrorene Bucht wurde einfach als Eislaufbahn genutzt :D  In direkter Nachbarschaft zum Weihnachtsmarkt stand die umgebaute Stadtkirche Ventas (rechts).    Bei dem Spieler auf dem Bild handelt es sich um leoti (später Tint0Blue). Titans weißes Schloss befand sich in den Bergen südlich des Stadtzentrums. Es löste die Festung Venta als sein 'Hauptwohnsitz' ab, da diese wenige Tage später abgerissen werden sollte, um einem neuen Stadtzentrum Platz zu machen. Nemoria war eine kleine Grenzstadt in Juventa. Es befand sich in direkter Nachbarschaft zum asmanischen Redrock. Ursprünglich wurde die Stadt von Toppsy gegründet, aber später von wilmaa (Cousin von frse, dem Redrock gehörte) übernommen und ausgebaut.  Auf dem Bild sieht man das Tempelchen, welches sich noch heute im Stadtzentrum Nemorias befindet. Nemoria hat sich seit 2012 nicht verändert und wurde sowohl auf die zweite, als auch auf die dritte Map komplett übernommen. Der Hauptturm war wohl der auffälligste Teil der Festung Venta. Mit seinen vier Ecktürmchen thronte der ca. 30m hohe Turm weithin sichtbar über dem Stadtzentrum. Auf seinem Dachboden befand sich ein Geheimkämmerchen mit einem Zaubertisch, der damals gerade neu im Spiel war. Der Ironside Tower basierte auf einer spontanen Idee, die Titan im Ethikunterricht in den Sinn kam. Direkt am Tag danach begann er mit dem Bau des Wolkenkratzers. Der Turm war nach seiner Fertigstellung das höchste Gebäude des Servers und befand sich im Osten Ventas an der Eona-Avenue nach Syrahs. Links von ihm befand sich Wohngebiet 8, rechts Wohngebiet 9. Er war so ziemlich das erste, was man sah, wenn man über die Eona Avenue nach Venta kam. Im Oktober 2012 ist Venta bereits so groß, dass es sich auch im Westen auf anderes Festland überbreiten muss. Die Wohngebiete 10, 11 und 12 und der moderne Hafen befanden sich deshalb etwas abseits Vor der Küste von Wohngebiet 10 bauten im November 2012 zwei Spieler auf einem Felsen diesen hübschen, alten Leuchtturm. Titan gelang bei einem Gewitter dieses imposante Bild. Die 'Markusbrücke' war eine 600m lange Hängebrücke, die das Stadtzentrum von Venta mit der Nordstadt verband, wo sich z.B. der Firedome oder das Schwimmbad befand. Ihr Vorbild war die Golden Gate Bridge in San Francisco.  Titan schenkte sie am 11. August dem damaligen Servertechniker Ciapa1 (er hieß Markus) zum Geburtstag, wodurch sie ihren Namen erhielt.  Über diese Brücke führte auch die Bahnlinie vom Nordbahnhof nach Venta/Nord. Schon im April 2012 wurde auf dem Meer ein Stück südlich von Syrahs mit dem Bau einer schwimmenden Stadt von Truemmerer und dem GM Mahribar begonnen. Man hatte bereits eine große Kuppel als Stadtzentrum errichtet. Mahribar hörte hörte jedoch kurze Zeit später mit Minecraft auf und so kam das Projekt zum erliegen.     Erst als Monate später -im Herbst 2012- ein neuer und größerer Spawn gebaut werden sollte, kam Truemmerer auf die bereits bestehende Kuppel zurück und gemeinsam mit alambe94 baute er diese zu einem Spawn aus.  Um die große Kuppel herum wurden 4 weitere angelegt, in denen Infotafeln, Portale etc. zu finden waren. Die Hauptkuppel, in der nun alle Spieler spawnten, hinterließ besonders bei Neuanfängern einen deutlich besseren Eindruck. So sah das Rathaus von Venta bei seiner Fertigstellung am 15. Juli 2012 aus. In der Mitte befand sich ein (für damalige Verhältnisse) großer Saal, rechts und links schlossen Büros an. Ganz außen befanden sich zwei Treppentürme. In der unteren Etage wurde ein Infocenter und ein Stadtmuseum eingerichtet.  Ursprünglich sollte in der Mitte noch eine große Kuppel aufgesetzt werden. Diese wurde jedoch weggelassen, um die Berge südlich des Rathauses nicht zu überragen.  Das Schwert vor dem Rathaus steht für die Union zwischen Juventa (orange) und Asmania (rot). Abgebildet ist hier mittig die Rathausallee zwischen Stadtspawn und dem Rathaus (rechts oben). Unten rechts sieht man die Teile der Festung Venta, links die Juventria. Am 4. Juni, direkt nach dem Abriss der Festung von Venta, entwarf sein neues Stadtzentrum, das in seiner Größe, Form, Ausstattung und seinem Baustil alles übertreffen sollte, was es in Venta, Syrahs und Eona bisher gab. Auf der Fläche der ehemaligen Festung sollte u.a. ein Dom, zwei Shops, eine Bank und ein Portalhaus entstehen. Mittelpunkt dieser Planungen war natürlich auch das neue Rathaus, welches mit seiner 96m langen Front das Rathaus von Syrahs um 30m übertraf.  Der Dom wurde aus Platzmangel an anderer Stelle errichtet. Statt ihm wurde im Stadtzentrum ein Gericht, ein Krankenhaus und ein weiteres Wohngebiet geschaffen. Zu sehen ist hier der westliche Teil des Ventaer Stadtzentrums. Mittig steht die große Kuppelkirche, die etwa 60m hoch war. Am rechten Bildrand ist ein Stück vom alten Hauptbahnhof zu erkennen, links sieht man schwach die etwas größeren GS der

Previous Post